Hubert Hüppe (MdB) am 11.04. zu Gast im tagesschau-Chat

in moderierte chats, Tagesschau |

Hubert HüppeAm Freitag, 11. April 2008 ist der CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe von 13.00 bis 14.00 Uhr Gast im tagesschau-Chat zum Thema Stammzellenforschung in Kooperation mit politik-digital.de.

Dürfen deutsche Forscher weiter mit Stammzellen aus überzähligen Embryonen arbeiten? Der Bundestag entscheidet am Freitag über eine Ausweitung oder eine Verschiebung der gegenwärtigen Stichtagsregelung, möglicherweise bis hin zu einem Forschungs-Verbot. Bislang dürfen deutsche Forscher nur mit Stammzellen arbeiten, die vor dem 1. Januar 2002 im Ausland erzeugt wurden. Sie versprechen sich davon Erkenntnisse über die Heilung schwerer Krankheiten wie Parkinson. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe ist Wortführer der Gegner embryonaler Stammzellforschung: „Zur Herstellung embryonaler Stammzellen ist das Töten von Embryonen, also menschlichem Leben, erforderlich. Da wird ein Tabu durchbrochen und es widerspricht dem christlichen Menschenbild.“

Sind acht embryonale Stammzellen schon ein Mensch? Verlieren deutsche Forscher durch ein Verbot international den Anschluss?

Fragen sie Hubert Hüppe im tagesschau-Chat in Zusammenarbeit mit politik-digital.de.

Das Protokoll des tagesschau-Chats mit Hubert Hüppe zum Nachlesen finden Sie hier.

Kommentare geschlossen

« »