Im Tagesschau-VideoChat: Wolfgang Huber

in moderierte chats, Tagesschau |

Bischof Wolfgang Huber, EKD-Ratsvorsitzender

Das Streben nach einer 25 Prozent-Rendite sei “der Tanz um das Goldene Kalb”, die “Vergötzung des Materiellen” müsse ein Ende haben – Bischof Huber hält mit Kritik am Kapitalismus nicht hinterm Berg: “Wirtschaft braucht Werte”, fordert der EKD-Ratsvorsitzende: Verantwortung, Gerechtigkeit und Moral. Hat nach Monaten der Wirtschaftskrise mittlerweile ein Bewusstseins-Wandel in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft eingesetzt?

Auch in der Debatte um einen EU-Beitritt der Türkei hat Bischof Huber sich deutlich positioniert: Warum ist er gegen eine Aufnahme und für eine “privilegierte Partnerschaft”?

Trotz des Scheiterns bei der Volksabstimmung im April will Bischof Huber weiter für Religion als Pflichtfach an Berliner Schulen kämpfen. Wird er “ProReli” wieder beleben? Wie ist es um das Verhältnis der christlichen Konfessionen bestellt – wurde die Ökumene durch das Pontifikat von Benedikt XVI. zurückgeworfen?

Sind die Menschen nur noch über medial vermittelte Großevents wie Kirchentage zu erreichen – und nicht mehr durch den sonntäglichen Kirchgang? Und: War die Aktion, die Bibel ins Netz zu twittern, ein Erfolg?

Die Aufzeichnung des Chats finden Sie hier:

http://www.tagesschau.de/interaktiv/chat/chatprotokoll508.html

Comments are closed.

« »