DAAD-Chat mit talk42 am 6. Oktober 2011: Auslandsaufenthalte – ein Plus für die Bewerbung?

in DAAD, moderierte chats |


Go out! Chat: Auslandsaufenthalte – ein Plus für die Bewerbung?
Es gibt Studien, die behaupten, Auslandserfahrung wäre für Personaler bei der Bewerbung irrelevant. Gleichzeitig herrscht die weitverbreitete Auffassung, dass ein Auslandsaufenthalt während des Studiums die Jobchancen maßgeblich verbessert. Wie kann dieser Widerspruch erklärt werden?

Worauf achten die Unternehmen bei der Auswahl ihrer Mitarbeiter? Sticht man heute überhaupt noch heraus, wenn man im Ausland war? Oder fällt es Personalern negativ auf, wenn man keine Auslandserfahrung vorweisen kann? Haben die Unternehmen „Lieblingszielländer“ oder bevorzugen sie eine bestimmte Form des Auslandsaufenthaltes? Wird ein Personalchef aufmerksam, wenn ich in einem Land war, in das kaum jemand geht? Gibt es eigentlich den „idealen“ Auslandsaufenthalt? Fällt es negativ auf, wenn der Auslandsaufenthalt mein Studium verlängert?

Im Chat könnt ihr erfahren, ob und in welcher Form Auslandsmobilität erwünscht ist und aus der Sicht der Wirtschaft gewertet wird. Gefragt werden können zudem zwei Forscherinnen, die sich mit dem beruflichen Ertrag von Auslandsmobilität, insbesondere des ERASMUS-Programms, befasst haben und einen guten Überblick haben, was Unternehmen wollen und was einem so ein Auslandsaufenthalt später bringt.

Constanze Engel, Kerstin Janson und Ina Bourmer

Chattet und diskutiert mit Expertinnen, Constanze Engel und Kerstin Janson (Autorinnen der Studie „Beruflicher Ertrag der ERASMUS-Mobilität“), sowie Ina Bourmer (Leiterin Recruiting Corporate Functions, Telekom) am Donnerstag dem 6. Oktober 14 bis 15 Uhr mit talk42 Software.

Bitte beachtet, dass sich dieser Chat um die Bedeutung von Auslandsaufenthalten für die Wirtschaft dreht. Falls ihr Fragen zur Planung und Finanzierung eines studienbezogenen Auslandsaufenthaltes habt, schaut doch auf die Seiten bei go out!

 

Comments are closed.

« »