b1group Livestreaming der FES Konferenz „Russland – Europa: ein neuer Start“ am 12.03.2013

in Friedrich-Ebert-Stiftung-Stream, Livestreaming |

Konferenz der Friedrich Ebert Stiftung Berlin am 12.03.2013

„Russland und das Ost-Mitteleuropa: Ein neuer Start“

Die Beziehungen zwischen Russland und der ostmitteleuropäischen (ECE) Nationen haben sich grundsätzlich in den letzten 20 Jahren gewandelt. Im Jahr 2011 und 2012 hat die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Reihe von  Dialogen gestartet, um die Art dieser Transformation zu beurteilen. Dazu wurden Experten aus der Tschechischen Republik, Estland, Ungarn, Deutschland, Lettland, Litauen, Polen, der Slowakei, Rumänien und Russland hinzugezogen. Die zentrale Aufgabe dieser Arbeitsgruppe ist es herauszufinden: Was kann, was sollte getan werden, um die Beziehungen zwischen Russland und der ECE Nationen zu verbessern?

Welche Chancen gibt es für eine Revitalisierung der Nachbarschaft die, nicht zuletzt ein hohes Potenzial für die Beziehungen der EU und Russland birgt?

Ein Ergebnis des Prozesses ist das Strategiepapier „Russland und das Ost-Mitteleuropa: Ein neuer Start“ von 17 internationalen Experten erarbeitet.

Die Konferenz beginnt am 12.03.2013 um 18:00 Uhr in der Friedrich Ebert Stiftung Berlin

und wird besucht werden von Łukasz Adamski, Warschau ,
Sergiu Celac, Bukarest, Alexander Duleba, Bratislava, Slawomir
Dębski, Warschau, Dan Dungaciu, Bukarest, Boris Frumkin, Moskau,
Ekaterina Furman, Moskau, Leonid Karabeshkin, St. Petersburg, Petra
Kuchyňková, Brno, Boris Kusnezow, St. Petersburg, Igor Putintsev,
Moskau, András Rácz, Budapest, Ramūnas Vilpišauskas, Vilnius,
und Andrej Zagorski, Moskau.

Sie können die Beiträge und Reden dieses Abends am 12.März 2013 per Livestream der b1group live mitverfolgen.

Kommentare geschlossen

« »