Andreas Troge am 21.11. zu Gast im tagesschau-Chat

in moderierte chats, Tagesschau |

Andreas TrogeAm Mittwoch, 21. November 2007, von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr ist Andreas Troge, Präsident des Umweltbundesamtes, zu Gast im tagesschau-Chat.

Der Klimawandel ist unumkehrbar, aber er kann gebremst werden – wenn die Menschheit sofort handelt. Das ist das Ergebnis des 4. Berichts des Weltklimarats. Selbst wenn ab sofort keine Treibhausgase mehr ausgestoßen würden, werden die Temperaturen steigen – mit der Folgen von mehr Dürre- und Flutkatastrophen und dem Aussterben von Pflanzen- und Tierarten.

Andreas Troge ist Deutschlands oberster amtlicher Umweltexperte. Sein Amt sorgt für die wissenschaftliche Basis der Bundesumweltpolitik. Das Umweltbundesamt macht sich etwa für ein Tempolimit von 120 km/h auf Autobahnen stark und regelt den Handel mit Emissionszertifikaten.

Ein Tempolimit scheint derzeit kaum durchsetzbar, Kohlekraftwerke boomen, der Ausstoß von Treibhausgasen steigt weltweit. Der Klimawandel könnte noch schneller ablaufen, als erwartet, warnt Troge.

Was kann der Bürger tun? Was muss die Politik tun? Oder ist es sowieso schon zu spät? Andreas Troge diskutiert mit Ihnen im tagesschau-Chat in Kooperation mit politik-digital.de.

Kommentare geschlossen

« »